Jam Sau - der sinkende Ellenbogen

Jam Sau - der sinkende Ellenbogen

Wer viel über die Nug Mui Grundtechnik Jam Sau weiß, kann mit ihr viel tun. Auf keinen Fall darf man sie aber zu zaghaft oder zu vorsichtig einsetzen. Selbst wenn man sich mitten in der Technik nicht mehr sicher ist, ob diese funktioniert, darf man sie nicht mehr stoppen. ­Konzen­trieren Sie sich auf Ihre Technik, nicht auf die des Gegners! Augen und Verstand arbeiten zusammen und beachten die Spitze Ihres Angriffs. Heute zeige ich viele wichtige Details für einen guten Jam Sau. Beginnen wir mit der Übersetzung: Jam Sau bedeutet sinkender Arm.

Jam Sau (Satz 6, Punkt 2) ist eine ganz bemerkenswerte Abwehrtechnik. Sie richtet sich gegen Angriffe, die unterhalb des eigenen Armes bis zur Gürtellinie, dem sogenannten mittleren Tor, verlaufen.

Bei Jam Sau sinkt der Ellenbogen nach unten, vor die Mitte des Körpers. Der Ellenbogen steht so tief und so weit vorn wie möglich. So, und nur so, verkürzt er den Winkel zum Angreifer. Erfahrene Torhüter verkürzen den Angriffswinkel genauso, indem sie auf einer gedachten Linie zur Tormitte stehen.

 

Jam Sau benötigt Wu Sau für den Konter: Jam Sau wird sowohl innerhalb als auch außerhalb (Bild ) des gegnerischen Armes angewandt, am Besten mit Wendung (Bild ).

Aus der Wendung kommt zusätzliche Kraft und Distanz. Automatisch entsteht über dem tiefen Jam Sau Ellenbogen eine Öffnung (Bild ). Die zweite Hand (Wu Sau) füllt diese Lücke für den Konterfauststoß (Bild )

 

Mit Den fingern zielen

Der optimale Jam Sau Winkel ist eingenommen, wenn die Fingerspitzen zur gegenüberliegenden gegnerischen Schulter zeigen. So erhält der Unterarm einen ansteigenden Winkel. Versteifen Sie sich aber nicht so sehr auf die Hand. Nur ein lockeres Handgelenk ermöglicht das schnelle Sinken des Ellenbogens.

 

Zuerst der Ellenbogen dann die Hand

Ein Gelenk, welches nah am Körper steht, entwickelt mehr Kraft als ein weit entferntes. Jam Sau fühlt sich deshalb wie ein ellenbogenbetonter tiefer Fauststoß, ähnlich dem Tai Jaang, an. Dem tiefen Ellenbogen folgt die Hand, die den Unterarm bis zum Aufprall streckt. Die auftreffende Elle drängt den gegnerischen Fauststoß wie ein Schiffsrumpf das Packeis zur Seite.

 

Die Grundlage für einen guten Jam Sau legt die Siu Nim Tau. Diese Bewegungsform lehrt die richtige Technik und die richtige Körperhaltung. Sie bietet die Grundlage für den perfekten Kampf. Sie lehrt, wie Muskulatur und Beweglichkeit in Einklang stehen. Dieses Motto begleitet unsere Grundtechnik:

Jam Sau Motto
上不过膊,中不过踭

Das obere Tor erstreckt sich vom Kopf bis zu den Schultern.
Das mittlere Tor geht von den Schultern bis zu den Ellenbogen.“

Das Buch „Siu Nim Tau“ führt Schritt für Schritt durch jede Bewegung. Alles wird bis ins kleinste Detail erklärt und bildlich dargestellt: vom richtigen Stand über die alten Techniken bis zu deren wichtigsten Anwendungen. Geometrie und Physiologie sind die beiden Hauptkomponenten für eine ultra-effektive Kampfkunst.

Wollen Sie weitere spannende technische Details erfahren? Dann bestellen Sie das Buch „Siu Nim Tau“ bei Amazon oder im Nug Mui Shop.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.